Weihnachtsgeld

Veröffentlicht auf von M.

da "bastele " ich seit Tagen an einem Beitrag zur Finanzkrise rum und bekomme heute eine Mail, die es so wunderschön auf den Punkt bringt, dass ich es den geneigten Leserinnen und Lesern dieses blogs nicht vorenthalten möchte


Antrag auf Ausschüttung des Anteils am 500-Milliarden-
Rettungspaket
……………………………………………
(Name)
…………………………………………..
(Straße)
………………………………………….
(PLZ) (Ort)
………………………………………………………..
Ort, Datum


Bundesfinanzminister
Peer Steinbrück
Leipziger Straße 5 –7
10117 Berlin


Antrag auf Ausschüttung meines Anteils am 500 Milliarden Euro Rettungspaket für Banken


Sehr geehrter Herr Bundesfinanzminister,
sehr geehrte Damen und Herren,

da die privaten Banken in Deutschland sich im Gegensatz zu den staatlichen Landesbanken schämen, die von ihnen selbst mitgeschnürten Rettungspakete in Anspruch zu nehmen, möchte ich als gutes Beispiel vorangehen und beantrage aus patriotischen Gründen die Auszahlung meines Anteils in Höhe von 6097,– Euro (500.000.000.000 € : 82.000.000 Bundesbürger).
Bitte senden Sie einen Scheck, besser noch eine Postanweisung in bar, da mein Vertrauen in die Integrität der Bankenvorstände doch arg gelitten hat.
Um einer Stigmatisierung vorzubeugen, beantrage ich gleichzeitig, die Anteile für Familienangehörige, Freunde und einige Arbeitskollegen bereitzustellen, auch um eine rasche Auszahlung zu gewährleisten. Das ist zwar insgesamt nicht viel, könnte aber als Startsignal eine Welle weiterer Anforderungen auslösen.

Mit vorzüglicher Hochachtung


…………………………. ………………………..
Name, Titel/Beruf



Na, das wäre doch was, ach und wie wir die schwächelnde Konjunktur ankurbeln würden ...

Veröffentlicht in deutschland - von innen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post